Julian baut seiner Schwester einen Roboterarm

An dieser Stelle möchten wir ein wirklich tolles Projekt vorstellen und unterstützen.

Julian Schneider ist 20 Jahre alt und wohnt in unserem Dorf Fulda-Haimbach. Im Oktober wird er ein Studium mit dem Schwerpunkt Maschinenbau beginnen. Davor hat er eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner absolviert.

Er und seine Schwester Tamara sind an der Muskeldystrophie Typ FSHD erkrankt. Tamara ist so schwer betroffen, dass sie ständig auf fremde Hilfe angewiesen ist. Ein Glas Wasser zu trinken ist ihr alleine nicht mehr möglich. Daher hat er ein Projekt in Angriff genommen:

Er baut einen Roboterarm, (weil es leider noch keinen gibt, der kräftig und kompakt genug ist, um an einen Rollstuhl montiert werden zu können) damit sie künftig selbständiger ihren Alltag bewältigen kann. Dieser Roboterarm soll ihr und anderen muskelschwachen Menschen dabei helfen wieder selbständig ihre Arme zu bewegen. Alltägliche Aktivitäten, wie das Führen einer Tasse, eines Glases wieder ohne fremde Hilfe, durchführen zu können.

Auf seiner Homepage www.robimobil.org könnt ihr euch sein Projekt gerne anschauen. Weiterhin gibt es einen tollen und sehr informativen Bericht vom SeitenWechsel Magazin zu seinem Vorhaben. Dort erhaltet ihr einen Einblick in die Lebenssituation der beiden und Julian erklärt, warum ihm sein Projekt so wichtig ist. Zum Artikel beim SeitenWechsel Magazin

Damit er das Projekt umsetzen kann, benötigt er voraussichtlich 45000€ als auch ganz praktische Hilfe. Denn bisher konnte er schon etwas mehr als die Hälfte, z.B. durch eine Schulveranstaltung und Spenden aus dem privaten Umfeld, einsammeln. Gerne würde er auch mit eurer Hilfe ich das Projekt so schnell wie möglich voranbringen und bittet euch daher um eure Unterstützung.

Finanziell:

… durch einen Besuch des Benefizkonzerts des JugendKathedralChor Fulda am Sonntag, 27.08.2017 um 16 Uhr Orangerie Fulda . Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für das Projekt gebeten. Zum Plakat
… durch eine Direktspende. Die IDM-Stiftung hält meine Idee für sehr innovativ und unterstützt mein Projekt, indem sie hierfür extra ein Spendenkonto für mich eingerichtet hat. Das Geld kommt ausschließlich dem Projekt zu Gute.

  • Inhaber: IDM Stiftung
  • IBAN: DE 55 6602 0500 0008 7223 00 BIC: BFSWDE33XXX
  • Bank: Bank für Sozialwirtschaft AG Kennwort: „Robimobil“

Wenn ihr eine Spendenquittung, die vom Finanzamt anerkannt wird, wünschen, gebt bitte eure vollständige Adresse bei der Überweisung an. Die Spendenbescheinigung wird euch dann automatisch von der IDM-Stiftung zugestellt.

Praktisch:
… durch Unterstützung bei der Entwicklung, Herstellung und Montage der Roboterarmkomponenten. Insbesondere bei der Realisierung der elektronischen Komponenten und Programmierung würde er sich über Hilfe freuen. Über genaueres hierzu erteilt er gerne Auskunft. Ihr könnt unter robimobil-verwaltung@gmx.de auch persönlichen Kontakt mit Julian aufnehmen.

Wir hoffen auf rege Unterstützung und wünschen Julian bei seinem Vorhaben viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.