Herbstwanderung Rhön

Datum: 11. Oktober 2003 
Alarmzeit: 8:20 Uhr 
Dauer: 30 Stunden 40 Minuten 
Art: Ausflug  


Einsatzbericht:

Unser Ausflug in die Rhön mit Übernachtung im Frankfurter Haus.

Bei der Abfahrt war der Himmel sehr bedeckt,
das hat uns aber nicht geschreckt.

Gleich den 10 kleinen Negerlein,
checkten wir uns in die Hütte ein.

Zunächst bergab ging’s munter,
in’s steile Tal vor Mosbach runter.

Beim Anstieg wurde allen klar,
das dies hier kein Spaziergang war.

Für seine Müh aber die Rhoen belohnt,
wenn er auf ihren Höhen tront.

Beim Mittagessen dann in Schachen,
passierten bald recht komische Sachen.

Plötzlich sprang auf einem die Hose,
haraus sprang der Bauch und ein Faden ganz lose.

Lag’s an der Wirtin oder dem guten Essen,
der W….. mit sich und der Welt ganz vergessen.

Doch mit Ruhe und Bedacht,
hat er’s wieder zugebracht.

Das Heckenhöfchen nun als Ziel fest anvisiert,
bis dahin ist auch nichts schlimmes mehr passiert.

Ein Bier dort gab es zu der Wanderung Schluss.
zurück fuhren wir ganz bequem mit dem Bus.